Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

STIPENDIEN

Stipendien

Insgesamt werden ca. 80 Stipendien vergeben. Einige decken ausschließlich die Teilnahmegebühr für einen Kurs an der Sommerakademie ab, andere beinhalten auch Reise- und Aufenthaltskosten.

Stipendien des Vereins der Freunde der Internationalen Sommerakademie
umfassen nur die Teilnahmegebühr.

Bewerbung ausschließlich in elektronischer Form.

Die Stipendienbewerbung ist gleichzeitig die Anmeldung für einen Kurs. Daher füllen Sie bitte das Anmeldeformular nicht zusätzlich aus.

Einreichfrist ist der 1. April 2020.

Die Bewerbung hat folgende Unterlagen zu umfassen: 

  • ausgefülltes Formular
  • kurzer aussagekräftiger Lebenslauf
  • Statement, warum die Bewerbung erfolgt, und was Sie sich von der Teilnahme an einem Kurs der Sommerakademie erwarten
  • ein Portfolio mit ca. 10 Abbildungen Ihrer Arbeiten (gilt nicht für Bewerbungen für die Kurse der kuratorischen Theorie und Praxis sowie des Schreibens und Bloggens)

Uploads ausschließlich von PDF-Dateien.

BKA Osteuropastipendien
umfassen Teilnahmegebühr, Reisekosten von € 200,– und Aufenthaltskosten von € 190,– pro Woche.

Kofinanziert durch eine Förderung des Bundeskanzleramts – Sektion II Kunst und Kultur vergibt die Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst BKA-Osteuropa-Stipendien an Kunststudierende aus folgenden Ländern: Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Georgien, Kroatien, Nordmazedonien, Moldawien, Montenegro, Rumänien, Russland, Serbien, Ukraine.

Die Bewerbung hat folgende Unterlagen zu umfassen:
 

  • ausgefülltes Formular
  • kurzer aussagekräftiger Lebenslauf
  • Statement, warum die Bewerbung erfolgt, und was Sie sich von der Teilnahme an einem Kurs der Sommerakademie erwarten
  • ein Portfolio mit ca. 10 Abbildungen Ihrer Arbeiten (gilt nicht für Bewerbungen für die Kurse der kuratorischen Theorie und Praxis sowie des Schreibens und Bloggens)

Uploads ausschließlich von PDF-Dateien.

Weitere Stipendien, die immer die Teilnahmegebühr abdecken und einen Reise- und Aufenthaltskostenzuschuss beinhalten; Einreichung beim/bei der jeweiligen StipendiengeberIn


The American Austrian Foundation (AAF/Seebacher Prize for Fine Arts) vergibt Stipendien ausschließlich an Kunststudierende aus den USA. Die Bewerbung tätigen Sie bitte direkt per E-Mail

Die ERSTE Stiftung vergibt Stipendien für junge KuratorInnen und KünstlerInnen aus Rumänien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn. Anfragen und Bewerbungen an:
www.tranzit.org

Der Freistaat Bayern vergibt Stipendien an Studierende der Kunstakademien München und Nürnberg. Anfragen und Bewerbungen an:
Bayerisches Staatsministerium Wissenschaft und Kunst, Salvatorstraße 2, 80327 München, Deutschland.

Die Kunstakademie Münster vergibt zwei Stipendien an besonders begabte Studierende ihrer Hochschule. Die Stipendien werden während des jährlich stattfindenden Rundgangs in der Hochschule von einer Jury vergeben.
www.kunstakademie-muenster.de

Der Freundeskreis der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig e.V. vergibt ein Stipendium an eine/n Studierende/n an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.
www.hgb-leipzig.de/freundeskreis

KSA (Kingston School of Art), Kingston University, London, eine der führenden Kunstausbildungsstätten in Großbritannien, vergibt zwei Stipendien für Studierende im zweiten Studienjahr des Bachelorstudiums im Bereich Bildende Kunst. Anfragen und Bewerbungen an: Mark Harris, Associate Professor Fine Art, m.harris@kingston.ac.uk

Das Land Vorarlberg vergibt Stipendien an bildende KünstlerInnen und Kunststudierende mit Vorarlbergbezug. Nach erfolgreicher Aufnahme in einen Kurs kann ein Antrag gestellt werden. Das Land Vorarlberg gewährt zu den Kosten für eine Teilnahme ein Stipendium (wöchentlich 250 Euro / maximal vier Wochen) sowie einen Aufenthaltskostenbeitrag (wöchentlich 150 Euro / maximal vier Wochen). Anfragen und Bewerbungen an: Frau Elisabeth Dobler, elisabeth.dobler@vorarlberg.at, Kulturabteilung des Landes Vorarlberg.

Wichtig
Bei kurzfristiger Nichtinanspruchnahme oder vorzeitiger Abreise wird immer dann, wenn kein Ersatz mehr gefunden werden kann, eine Stornogebühr von € 200,– verrechnet.

Der Verein der Freunde dankt: 

allen Mitgliedern, FörderInnen und SponsorInnen des Vereins der Freunde der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst.

- dem Kulturfonds der Landeshauptstadt Salzburg

- dem Land Salzburg/Kulturabteilung 

Vergabe von Stipendien an begabte SchülerInnen der 7. und 8. Klassen der allgemeinbildenden höheren Schulen und ab der 3. Klasse / 3. Jahrgang von berufsbildenden Schulen sowie an Salzburger Studierende der Kunst oder Architektur.

- und folgenden Stipendien mit speziellen Widmungen:

Das M. E. Prigge-Stipendium ist der gleichnamigen Künstlerin (1948–2007) gewidmet, die in den Jahren 1997 bis 1999 Malklassen der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst auf der Insel La Gomera sowie 2003 und 2005 Grafikklassen auf der Festung Hohensalzburg leitete. Es lädt junge begabte KünstlerInnen zur Teilnahme an einer Grafikklasse (Druckgrafik, Zeichnen o. Ä.) ein und wird vom Prigge-Freundeskreis finanziert. Für dieses Stipendium kann man sich nicht explizit bewerben; Bewerbungen erfolgen über das in Nr. 1 erwähnte Verfahren.

 

Das Bisi Silva Stipendium ist der Gründungsdirektorin des CCA (Center for Contemporary Art) in Lagos, Nigeria, gewidmet, die im Januar 2019 viel zu früh verstorben ist. Auf ihre Initiative hin besteht seit 2012 eine Kooperation mit dem CCA, durch die bereits einige Studierende aus afrikanischen Ländern mit einem Stipendium an der Sommerakademie teilnehmen konnten. Der Verein der Freunde hat nun ein Stipendium ins Leben gerufen, das Bisi Silva gewidmet ist, eine der wichtigsten Figuren in der Kunstwelt von Afrika. Die Anzahl der Stipendien ist jährlich abhängig von der Summe, die durch Spenden akquiriert wird. Es deckt außer der Kursgebühr auch Reise- und Aufenthaltskosten der StipendiatInnen.