Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Hildegund Amanshauser

Hildegund Amanshauser

ist Kunsthistorikerin, Kuratorin, Autorin

 

Seit 2009 Direktorin der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg
2004–2009 Professur für Kunstwissenschaft/Kunst und Öffentlichkeit an der Kunstakademie Münster
1992–2004 Direktorin des Salzburger Kunstvereins
1992 Österreichische Kommissärin für die Biennale São Paulo
1987–1992 Generalsekretärin der Wiener Secession
1985–1987 Kuratorin für Fotografie und Arbeiten auf Papier, Museum Moderner Kunst, Wien
zahlreiche Publikationen zur modernen und zeitgenössischen Kunst.

 

Statement:

Für mich ist die Internationale Sommerakademie ein ganz besonderer Ort. Die intensive, kreative und inspirierende Atmosphäre in allen unseren Veranstaltungen fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Zu uns kommen KünstlerInnen aus der ganzen Welt – als Lehrende und Studierende – die dieses Zeitfenster im Sommer dazu nutzen, fernab vom Alltag sich ganz auf ihre Produktion, Reflexion und Präsentation zu konzentrieren. Ernüchterung und Wiederverzauberung, Absturz und Aufstieg, all das ist möglich, es entstehen dabei nicht nur außergewöhnliche Kunstwerke, es entstehen auch Freundschaften und Netzwerke, die oft ein Leben lang halten. Das Langzeitprojekt Globale Akademie ist  momentan ein zentrales Anliegen. Es verfolgt das Ziel, die Internationale Sommerakademie als einen Hotspot für Globalkunst weiter zu etablieren. Ziel des Projekts ist es, virulente Fragen der globalen Kunst aufzugreifen und die Vernetzung weltweit zu verstärken, wobei der Schwerpunkt des Projekts auf Fragen des globalen Lehrens und Lernens von Kunst liegt.