Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Lade Veranstaltungen

Jennifer Higgie

Taking a Position: Art & Writing
14.–26. August 2023

Jennifer Higgie, The Other Side: A Journey into Women, Art and the Spirit World, 2023.


Medien
Schreiben


Ort
Hohensalzburg Fortress


Unterrichtssprache
Englisch


Mitzubringen sind
Laptop und eine Liste von Texten – jeden Formats – die Sie inspirieren, bewegen oder fordern


Voraussetzungen
Die Bereitschaft, sowohl einzeln als auch in der Gruppe konstruktiv und kooperativ zu arbeiten, Texte und Ideen auszutauschen, sich an Diskussionen zu beteiligen, neuen Ideen gegenüber offen zu sein und zu Texten anderer eine konstruktive Kritik abzugeben


Maximale Anzahl der Teilnehmenden
20


Co-Lehrender
Sandro D. Huber

Teilnahmegebühr
€ 640,– (ermäßigt € 480,–)

Dieser Kurs bietet den Studierenden eine Einführung in die verschiedenen Ansätze des Schreibens, die in der Kunstwelt nebeneinander existieren: Kunstkritik und Kunstgeschichte, „Think Pieces“ (Kommentare), Gedichte, Katalog-Essays, kreative Sachbücher, Zeitschriften- und Zeitungsjournalismus sowie Pressemitteilungen. Wie der Kurstitel bereits andeutet, lernen die Studierenden zu erkennen, welche Art von Kunstschriftsteller*in sie sein wollen und wer ihr Zielpublikum ist. Sie lernen, wie man ein Argument formuliert und ein Kunstwerk in eine klare, spannende und originelle Sprache fasst. Gegebenenfalls erhalten die Studierenden auch Anleitungen, wie sie ihren Lebensunterhalt als professionelle Schriftsteller*innen bestreiten können: von der Präsentation einer Idee über die Zusammenarbeit mit einer*m Redakteur*in bis hin zur Werbung für ihre Arbeit über soziale Medien.

Jeder Tag besteht aus einer Mischung aus Analysen, Übungen, Empfehlungen und Diskussionen. Während der zwei Kurswochen arbeiten die Studierenden an Texten unterschiedlicher Länge, geben Kritiken zu den Arbeiten der anderen ab und setzen sich mit historischen und zeitgenössischen Essays, Gedichten und kreativen Sachbüchern auseinander. Wir gehen von der Prämisse aus, dass die Kunstgeschichte sich ständig entwickelt und nicht abgeschlossen ist. Zu lange wurden dabei Menschen aufgrund von Klasse, Geschlecht, Geografie, Rasse und Sexualität ausgeschlossen. An jedem Tag wird die Frage erörtert: Was ist deine Position?
Jennifer Higgie „Ich bin seit 25 Jahren als Autorin tätig: als Chefredakteurin des Magazins frieze und seit kurzem als Herausgeberin von The Annual, das von der National Gallery of Australia publiziert wird. Derzeit bin ich hauptberuflich Autorin. Ich habe Bücher veröffentlicht, für zahlreiche Zeitschriften, Zeitungen sowie für Künstlerkataloge geschrieben und einen Podcast moderiert; Drehbücher verfasse ich ebenfalls. Ich bin eine leidenschaftliche Verfechterin der Rolle des Schreibens über Kunst und werde – egal in welche Richtung die Studierenden tendieren – sie dazu anregen, Kunstwerken mit demselben Maß an Kreativität zu begegnen.“

jenniferhiggie.com

Veröffentlichungen/Besprechungen
2023 The Other Side: A Journey into Women, Art and the Spirit World, London: Weidenfeld & Nicolson. Containers for My Feelings: Judy Chicago and Abstraction“, Aufsatz für den Ausstellungskatalog der Judy Chicago-Retrospektive des New Museum, New York, NY (US); „60 Thoughts on Thin Skin“, Aufsatz für den Katalog einer Ausstellung von 35 Maler*innen mit dem Titel Thin Skin, welche ich für das Monash University Museum of Art, Melbourne (AU) kuratiert habe. „Disobedient Objects: Recent Work by Lubna Chowdhary“, Aufsatz für eine Monografie über das Werk von Lubna Chowdhary für das Middlesborough Institute of Modern Art, Middlesbrough (UK). 2021 The Mirror and the Palette:Rebellion, Revolution and Resistance, 500 Years of Women’s Self Portraits, London: Weidenfeld & Nicolson

Ausbildung und Lehrtätigkeit
2022 Zweiwöchiger Schreibkurs an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg (AT)
2016–2018 Kurs an der Frieze Academy, London, „How to Write About Art“
1996 BA (Bildende Kunst), Canberra School of Art, Australien (Hauptfach Malerei)
1991 MA (Bildende Kunst), Victorian College of the Arts, University of Melbourne (AU)

„Ich habe an Kunstschulen in London gelehrt und Vorträge gehalten, unter anderem am Royal College, am Goldsmiths, der The Slade School of Fine Art, der The Royal Academy und am Sotheby’s Institute of Art.“