Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Lade Veranstaltungen

Shezad Dawood

Digital Storytelling
16.–28. August 2021

Virtuelle Umgebung
Leviathan Legacy: Part. 1, 2018, virtuelle Umgebung, variable Dauer.


Kursformat
Webinar

Teilnahme
Nur Online

Unterrichtssprache
Englisch

Mitzubringen sind
Computer/Laptop mit Kamera, Mikrofon und Tastatur, Kopfhörer, Kamera (wenn vorhanden), Material aus dem persönlichen physischen/digitalen Archiv

Voraussetzungen
Ein Interesse am Geschichtenerzählen und an neuen Arten der Gestaltung des Narrativs, ein Grundverständnis für digitale Medien sowie die Offenheit, gemeinsam diese Themen zu erkunden.

Maximale Anzahl von Teilnehmenden
15

Teilnahmegebühr
€ 640,– (€ 480,–)

Die Studierenden entwickeln ein besseres Verständnis dafür, wie sie sich kritisch mit den vielen Möglichkeiten der digitalen Medien auseinandersetzen und wie sie neue Techniken in ihrer Praxis anwenden können. Der Schwerpunkt des Kurses liegt darauf, von einer ersten Idee zu einem Konzept zu gelangen, das anderen vorgestellt werden kann. Dieses wird durch Feedback verfeinert und zu einem Moodboard und/oder Storyboard entwickelt. Die Teilnehmenden lernen, mit ihrem Storyboard weiter vorzugehen, Ausstellungsformate und Publikumsdynamiken durchzudenken und interaktive Möglichkeiten und den Zugang am besten aufzubauen. Außerdem helfen wöchentliche Aufgaben und individuelle Beratungen dabei, ihre Interessen im Bereich der digitalen Medien zu entwickeln. In Gruppenarbeiten werden die allgemeinen Themen und Kernfragen der digitalen Medien, des Narrativs und des Storytellings anhand von Fallstudien, Diskussionen über die empfohlene Lektüre sowie über Kritiken im Anschluss an individuelle Aufgabenstellungen untersucht. 

 
Shezad Dawood arbeitet disziplinübergreifend in den Bereichen Malerei, Film, Neon, Skulptur, Performance, virtuelle Realität und anderen digitalen Medien und stellt dabei zentrale Fragen zu Narrativ, Geschichte und Verkörperung. Er nutzt den Bearbeitungsprozess als Methode, um sowohl Sinngehalte als auch Formen zu erforschen. Durch Zusammenarbeit und Wissensaustausch als Teil seiner Praxis bildet er mehrere Zielgruppen und Communities ab. Aufgrund seiner Faszination für das Esoterische, die Andersartigkeit, die Umwelt und Architekturen, sowohl real als auch virtuell, verwebt Dawood Geschichten, Realitäten und Symbolik zu vielschichtigen Kunstwerken.

Einzelausstellungen
2020 Encroachments, New Art Exchange, Nottingham (UK). Leviathan – The Paljassaare Chapter, Kai Art Center, Tallinn. 2019 Leviathan, Kunstverein München (DE); Bluecoat, Liverpool (UK); MOCA Toronto (CA). 2018 Leviathan: On Sunspots and Whales, Barakat Contemporary, Seoul. A Lost Future, Rubin Museum, New York, NY (US). 2017 Leviathan, Fondazione Querini Stampalia, Venedig (IT). 2016 Kalimpong, Timothy Taylor, London. Why Depend on Space and Time, Galerist, Istanbul. 2015 The Room, Fig-2, ICA, London. It was a time that was a time, Pioneer Works, New York, NY. 2014 Towards The Possible Film, Parasol Unit, London; Leeds Art Gallery, Leeds (UK). Anthropology of Chance, OCAT, Xi’an (CN). 2013 Piercing Brightness, KINOKINO, Sandnes (NO). Trailer, Art in General, New York, NY. 2012 Piercing Brightness, Modern Art Oxford (UK). 2011 New Dream Machine Project, L’Appartement22, Rabat. 2010 A Mystery Play, Plug In ICA, Winnipeg (CA). Cities of the Future, Chemould Prescott Road, Mumbai (IN).

Gruppenausstellungen
2021 In-Between Days, Guggenheim, New York, NY. 2020 between the sun and the moon, Lahore Bienniale, Lahore (PK). University of NonDualism, Dhaka Art Summit, Dhaka. Risquons-Tout, Wiels (BE). Infinite Village, Manifesta 13, Marseille (FR). 2019 Leaving the Echo Chamber, Sharjah Biennial 14, Sharjah (AE). United Artists for Europe, Galerie Thaddeaus Ropac, London. 5 Passages to the Future, Galeri Nasional Indonesia, Jakarta. 2018 Imagined Borders, Gwangju Biennale, Gwangju (KR). What's essential, Jhaveri Contemporary, Mumbai. 2017 Screen City Biennial, Stavanger (NO). Human /Digital: a symbiotic love affair, Digital, Post Internet and Virtual Reality from the Brown Family Collection, Kunsthal Rotterdam (NL). 2016 The Universe and Art, Mori Art Museum, Tokyo. 2015 Future Light, Vienna Biennale, Museum für Angewandte Kunst (MAK) und Kunsthalle Wien. Doris Duke’s Shangri La: Architecture, Landscape, and Islamic Art, Honolulu Museum of Art, Honolulu, HI (US). Own Land/Foreign Territory, 7. Moskau Biennale, Manege, Moskau. 2014 Blow up, Albertina Museum, Wien. Where are we now? Marrakech Biennale 5, Marrakesch (MA). The Great Acceleration, Taipeh Biennale 2014, Taipei Fine Arts Museum, Taipeh. 2010 Rude Britannia: British Comic Art, Tate Britain, London. Grand National, Vestfossen Kunstlaboratorium, Vestfossen (NO). 2009 Making Worlds, The 53. Biennale Venedig. Altermodern, Tate Triennial, Tate Britain, London.

Publikationen
Shezad Dawood, Risquons-Tout – Planetary Artists Venture into Risk, Unpredictability, and Transgression, Mercatorfonds, Brüssel, 2020.
Making New Time: Sharjah Biennial 14: Leaving the Echo Chamber, Omar Kholeif (Hrsg.), München 2019.
Kalimpong, Camilla Palestra (Hrsg.). Sternberg Press and Timothy Taylor, London 2016.
Review. Shezad Dawood, Timothy Taylor, London, 2016, Orit Gat, Frieze, 6. Oktober 2016.
Virtual Reality is Buddhist: An Interview with Shezad Dawood, Spiral Magazine, The Rubin Museum, New York 2018. https://rubinmuseum.org/spiral/virtual-reality-is-buddhist-an-interview-with-shezad-dawood

Lehrtätigkeit
2004–2008 Leeds Metropolitan University PhD (Bildende Kunst).
2000–2003 Royal College of Art, London MPhil Bildende Kunst (Fotografie).
1998–2000 Royal College of Art, London, MA Bildende Kunst (Fotografie).
1994–1997 Central St Martins College of Art & Design, London, BA (Hons) Kritische Künstlerische Praxis (First Class).

www.shezaddawood.com
www.timothytaylor.com
www.jhavericontemporary.com
www.barakatcontemporary.com
www.theryderprojects.com
SUMMERACADEMY. AT19/07–28/08/2021

EDUCATION / RESEARCH / ARCHIVE / CYBERSPACE / SPATIAL
PRACTICE / HISTORY / COMMUNITY / CREATIVITY / GAME