Zum Inhalt Zur Sitemap

Caroline Achaintre

Porträt/Animismus
30.07.2018 – 11.08.2018

  • Todo Custo, 2015, handgetuftete Wolle, 300 x 210 cm, courtesy of Arcade, London, Foto: Andy Keate
    Medium/Medien: Plastik, Installation, Mixed Media
    Ort: Festung Hohensalzburg

    Sprachen: Englisch, Deutsch, Französisch
    Mitzubringen sind: bevorzugte eigene Materialien und Werkzeuge. Gearbeitet wird vornehmlich mit Papier, Druckverfahren, verschiedenen weichen Materialien, Ton.
    Voraussetzungen: keine
    Maximale Anzahl der Teilnehmenden: 20
    Co-Lehrende: Sonja Bendel
    Teilnahmegebühr: € 700,– (€ 540,–)

    ANMELDUNG


    Anthropomorphie, Animismus und Arbeitsweisen, bei denen der Prozess im Mittelpunkt steht, sind einige der Leitideen, die uns in diesem Kurs beschäftigen werden. Im Zentrum wird vor allem die künstlerische Arbeit stehen, darüber hinaus wird es auch theoretischen Input geben. Wir werden das menschliche Bedürfnis untersuchen, sich in anderem wiederzuerkennen und empathisch mit Objekten zu verbinden.


    Animismus bedeutet einen Übergang vom Objekt zum Subjekt, er haucht ihm Leben ein, animiert es. Mit diesem Wechsel vom Unbelebten zum Belebten samt allem, was dazwischen liegt, werden wir uns in dem Kurs auseinandersetzen: wie Objekte zu personae werden und personae durch Objekte definiert werden. Wir werden uns selbst mithilfe von Objekten darstellen, werden mit verbundenen Augen Plastiken modellieren, und mit Alltagsobjekten Porträts anfertigen, wobei wir uns sowohl von der Vorstellungskraft als auch von den Objekten leiten lassen.


    Im Laufe des zweiwöchigen Kurses werden wir uns in verschiedenen Medien und Techniken der Kunst des Porträts annähern und das Feld zwischen Abstraktion und Figuration sowie den Übergang vom Objekt zum Subjekt erkunden. Verfahren und Arbeitsmaterialen werden u.a. Collage, Direktdruck, Papierskulpturen, Ton und weiche Materialien sein.


    Heute, da wir scheinbar auf alles eine Antwort haben, suchen wir das Unerklärliche, das Magische, suchen wir nach neuen Inhalten in anderen Welten. Ziel des Kurses ist, Objekte zum Leben zu erwecken, zum Schöpfer von Kreaturen zu werden, genau wie Frankenstein in seinem Labor.