Zum Inhalt Zur Sitemap

Yorgos Sapountzis

Material?!
06.08.2018 – 25.08.2018

  • Nacktes Erbe: Wir brauchen Euch Alle, Ausstellungsansicht, Made in Germany drei, 2017, Sprengel Museum, Hannover, Foto: Sprengel Museum Hannover, Michael Herling
    Porträtfoto: Andreas Lux
    Medium/Medien: Installation, Performance, Skulptur
    Ort: Festung Hohensalzburg

    Sprachen: Englisch, Deutsch, Griechisch
    Mitzubringen sind: bevorzugte künstlerische Materialien
    Voraussetzungen: keine
    Maximale Anzahl der Teilnehmenden: 20
    Co-Lehrender: Norbert Witzgall
    Teilnahmegebühr: € 950,– (€ 710,–)

    ANMELDUNG


    Unsere Welt besteht aus einer unendlichen Zahl von Dingen, aus unendlich vielen verschiedenen Materialen. Fast alle Materialien können auch in Kunstwerken verwendet werden. Wie aber das richtige Material finden, wie eine tragfähige Beziehung zu diesem Material herstellen? Genau das untersuchen die Teilnehmenden im Kurs von Yorgos Sapountzis.


    Beginnend mit der Erkundung des Raums befassen sie sich anhand kleiner performativer Übungen /Akte, mit unterschiedlichen Materialien, mit solchen, mit denen sie schon gearbeitet haben oder neuen, die sie erforschen wollen. Wie ist mein Verhältnis zum Raum in dem ich arbeite? Was ist mein Material? Wie setze ich mich zu diesem in Beziehung? Anhand dieser und ähnlicher Fragen finden die Teilnehmenden ihr „eigenes“ Material und stellen eine Verbindung dazu her, die es ihnen ermöglicht, künstlerisch damit zu arbeiten.


    Ziel des Kurses ist es, dass die Teilnehmenden ihre persönliche materielle Welt entwickeln und damit lernen, genau das auszudrücken, was sie sagen wollen.


    Im Kurs werden die Teilnehmenden an ihren eigenen Werken ebenso arbeiten wie in der Gruppe. Die Gruppenarbeit fokussiert auf Fragen des Körpers, des eigenen und dem der Arbeit im Raum.


    Den Abschluss des Kurses bildet die Schlusspräsentation, die gemeinsam erarbeitet wird.